DB Netz AG: Monitoring von Baufortschritt und Bauprozessen

Aktualisiert: 23. Mai

Für das Bauvorhaben Korridor Riedbahn errichtet die DB Netz AG eine neue Kabeltrasse auf rund 60 Kilometern Streckenlänge zwischen Mannheim und Frankfurt. Die Realisierung dieser Baumaßnahme soll mittels automatisierter Erfassung der Bauprozesse und des Baufortschritts unterstützt werden.





Gesucht wurde dafür ein IT-basiertes Bauprozesssystem zur Erfassung von Daten und Einflussfaktoren, das unter anderem für Transparenz in ausgewählten Bauprozessen sorgt.


Das System sollte, wie die Lösung von abaut, eine cloudbasierte SaaS-Lösung sein und Methoden aus dem Lean Management stützen, nach welchen die Steuerung des Projektes und insbesondere des Bauablaufs erfolgt.

Der Maschineneinsatz kann nur in Sperrpausen auf dem jeweiligen Gleis erfolgen. Durch die Erfassung und Analyse von Bild- und Maschinendaten wird mittels Künstlicher Intelligenz ein Soll-/ Ist-Vergleich möglich, der insbesondere bei der Steuerung des Bauablaufs und bei der Optimierung der Sperrzeitnutzung unterstützen soll. Wir freuen uns sehr über diesen spannenden Auftrag!

Über die Baumaßnahme:

Die sicherungstechnischen Anlagen der Bahnhöfe auf der Strecke zwischen Mannheim und Frankfurt (Riedbahn) werden bis 2024 durch ESTW-Technik ersetzt. Auf der Riedbahn findet eine Mischnutzung durch alle Verkehrsarten, Personenfernverkehr, Schienenpersonennahverkehr und Güterverkehr, statt.

#ki #automatisierung #kabeltiefbau #spezialtiefbau #asbuilt #transparenz #ai